Model

Die Abbildung von Personen ist grundsätzlich an deren Einwilligung gebunden (Kunsturhebergesetz). Ein Model unterschreibt im Regelfall eine Einwilligungserklärung oder auch „model release“ mit der er oder sie sich mit der Aufnahme und der Nutzungs der Fotos für den vereinbarten Verwendungszweck einverstanden erklärt. Sollte diese Einwilligung nicht vorliegen, so kann § 22 KunstUrhG herangezogen werden, wonach die Einwilligung im Zweifel als erteilt gilt, wenn der Abgebildete dafür, dass er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Es ist jedoch zu beachten, dass derjenige, der das Foto verwendet und sich auf die Einwilligung des Abgebildeten beruft, die Darlegungs- und Beweislast dafür trägt, dass der Abgebildete mit der Veröffentlichung in der konkret erfolgten Art und Weise einverstanden war.

(Februar 2016 Rechtsanwältin Dora Stöber)


Beratung

Rechtsanwältin Dora Stöber berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall. Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten (siehe hierzu auch Foto- und Urheberrechts-ABC, Rechtsanwaltskosten).

Kanzlei und Notariat Ina Stöber
Triftstr. 2
13129 Berlin / Weißensee

Telefon: 030 / 47 47 26 26
(Sekretariat Dora Stöber, Frau Anja Ploigt)
Telefax: 030 / 47 47 26 27
E-Mail: Dora.stoeber(at)anwaltsnotarin-stoeber.de

(Die Anzeige unserer E-Mail-Adressen setzt die Aktivierung von Javascript voraus.)

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen